CHEFARZT DR. NORDEN 1161 ? ARZTROMAN
ebook

CHEFARZT DR. NORDEN 1161 ? ARZTROMAN

Editorial:
KELTER MEDIA
ISBN:
9783740959326
Formato:
Epublication content package
DRM
Si
$45.00 MXN
IVA incluido

Jahre nach dem Tod ihres geliebten Mannes glaubt Lisa, ein neues Glück für sich und ihren fünfjährigen Sohn Torben gefunden zu haben, als sie ihren Chef Kai Wagner heiratet. Doch der zeigt bald sein wahres Gesicht: Er ist krankhaft eifersüchtig und jähzornig und wird sogar gewalttätig. Sie versucht mehrmals, ihn zu verlassen, doch er holt sie immer wieder zurück. Da bittet Lisa ihren Bruder Mark um Hilfe. Er macht sich umgehend auf den Weg nach München ? und kommt in der Behnisch-Klinik zu sich mit einer Gehirnerschütterung und ohne Erinnerung. Lisas Ehe wird zur Hölle. Als Kai sie erneut in einer Pension aufspürt, kommt es zum Eklat. Auch Lisa und ihr Sohn werden in die Behnisch-Klinik eingeliefert ? Lisa Wagner blickte gedankenverloren aus dem Fenster. Staubgrau lag die Dämmerung des frühen Märzmorgens über dem weitläufigen, parkähnlichen Garten in einer der besseren Gegenden Münchens. Die Villa stammte aus der Zeit der letzten Jahrhundertwende. Ein reicher Tuchhändler hatte sie nach dem damaligen Geschmack für sich und seine Familie erbauen lassen. Das hieß hohe Räume, Stuck, knarrendes Parkett, Bleiglas und hier und da eine bunte Einlegearbeit aus Künstlerhand. Der Tuchhändler hatte hier nur wenige Jahre gelebt, seine Frau war früh verstorben, eines der Kinder an Diphterie. Danach war er einsam gewesen, hatte das Haus verkauft, die Stadt verlassen. Ein arrivierter Kunstmaler hatte den Besitz erstanden, hier viele Jahre verbracht und war hoch betagt in seinem Schaukelstuhl auf der Veranda aus gesägtem Naturstein gestorben. Später war das Haus von wechselnden Regimes und Machthabern besetzt worden, abgewohnt, zerschlissen. Es hatte Jahre lang leer gestanden, war schließlich zu einem sehr moderaten Preis von Kai Wagner erstanden und grundsaniert worden. Der begüterte Unternehmer hatte ein Schmuckkästchen daraus gemacht, umgeben von einem herrlichen Garten in englischen Stil. Lisa hatte sich mit der Geschichte des Hauses beschäftigt, in langen, einsamen Stunden. Sie seufzte leise und fuhr sich mit einer unbewussten Geste über ihren rechten Unterarm. Ein unangenehmes Jucken hatte sich dort ausgebreitet. Sie strich über den Pulloverärmel aus feinstem Kaschmir, ohne ihn nach oben zu schieben und die bläulichen Verfärbungen zu offenbaren, die ihren Unterarm in Form von fünf Fingern überzogen. Unvermittelt musste sie an das denken, was ihre Mutter immer gesagt hatte, wenn sie sich als Kind verletzt hatte. "Wenn's juckt, dann heilt's." Edith Hansen war eine einfache, aber kluge Frau gewesen, geboren und gestorben in Ulm, nach einem Leben mit Mann und zwei Kindern, Hausarbeit und ab und an einer Ferienreise in die Berge. Es heilt nicht, Mama, dachte Lisa in einem Anflug von kalter Verzweiflung. Sie dachte an die wenigen Jahre mit Rolf, ihrer Jugendliebe.

Otros libros del autor