DER BERGPFARRER 211 ? HEIMATROMAN
ebook

DER BERGPFARRER 211 ? HEIMATROMAN

Editorial:
MARTIN KELTER VERLAG
ISBN:
9783740933876
Formato:
Epublication content package
DRM
Si
$49.00 MXN
IVA incluido

Mit dem Bergpfarrer hat der bekannte Heimatromanautor Toni Waidacher einen wahrhaft unverwechselbaren Charakter geschaffen. Die Romanserie läuft seit über 10 Jahren, hat sich in ihren Themen stets weiterentwickelt und ist interessant für Jung und Alt! Unter anderem gingen auch mehrere Spielfilme im ZDF mit Millionen Zuschauern daraus hervor. Sein größtes Lebenswerk ist die Romanserie, die er geschaffen hat. Seit Jahrzehnten entwickelt er die Romanfigur, die ihm ans Herz gewachsen ist, kontinuierlich weiter. "Der Bergpfarrer" wurde nicht von ungefähr in zwei erfolgreichen TV-Spielfilmen im ZDF zur Hauptsendezeit ausgestrahlt mit jeweils 6 Millionen erreichten Zuschauern. Toni Waidacher versteht es meisterhaft, die Welt um seinen Bergpfarrer herum lebendig, eben lebenswirklich zu gestalten. Er vermittelt heimatliche Gefühle, Sinn, Orientierung, Bodenständigkeit. Zugleich ist er ein Genie der Vielseitigkeit, wovon seine bereits weit über 400 Romane zeugen. In Spannungsreihen wie "Irrlicht" und "Gaslicht" erzählt er von überrealen Phänomenen, markiert er als Suchender Diesseits und Jenseits mit bewundernswerter Eleganz. "Ich glaube, wir müssen los", drängte Sophie Tappert. Sebastian Trenker nickte seiner Haushälterin beruhigend zu. "Keine Sorge, wir werden schon rechtzeitig da sein", meinte er und schlüpfte in sein Jackett. Eine große Pflanze im Arm, ging der gute Hirte von St. Johann, begleitet von der Pfarrköchin, wenig später den Kiesweg hinunter. Unten an der Straße warteten schon Claudia und Max. Der Bruder des Bergpfarrers trug heute einmal nicht Uniform, sondern seinen guten Anzug. Seine Frau sah in ihrem geblümten Kleid einfach hinreißend aus. "Elena und Toni sind schon losgefahren", erklärte der Polizeibeamte. "Und wo ist der Kleine?", wollte Sebastian wissen. "Daheim", antwortete seine Schwägerin. "Die Kathi Brandner passt auf ihn auf." Der "Kleine" war Claudias und Max' Sohn, der wie sein Onkel ebenfalls Sebastian hieß. Wollten die Eltern mal einen Abend woanders verbringen, war sonst immer die Haushälterin des Geistlichen erste Wahl als Babysitterin.

Otros libros del autor