DER KLEINE FÜRST CLASSIC 20 ? ADELSROMAN
ebook

DER KLEINE FÜRST CLASSIC 20 ? ADELSROMAN

Editorial:
KELTER MEDIA
ISBN:
9783740953935
Formato:
Epublication content package
DRM
Si
$45.00 MXN
IVA incluido

Viola Maybach´s Topseller. Alles beginnt mit einem Schicksalsschlag: Das Fürstenpaar Leopold und Elisabeth von Sternberg kommt bei einem Hubschrauberunglück ums Leben. Ihr einziger Sohn, der 15jährige Christian von Sternberg, den jeder seit frühesten Kinderzeiten "Der kleine Fürst" nennt, wird mit Erreichen der Volljährigkeit die fürstlichen Geschicke übernehmen müssen. Viola Maybach hat sich mit der reizvollen Serie "Der kleine Fürst" in die Herzen der Leserinnen und Leser geschrieben. Der zur Waise gewordene angehende Fürst Christian von Sternberg ist ein liebenswerter Junge, dessen mustergültige Entwicklung zu einer großen Persönlichkeit niemanden kalt lässt. Viola Maybach blickt auf eine stattliche Anzahl erfolgreicher Serien zurück, exemplarisch seien genannt "Das Tagebuch der Christina von Rothenfels", "Rosenweg Nr. 5", "Das Ärztehaus" und eine feuilletonistische Biografie. "Der kleine Fürst" ist vom heutigen Romanmarkt nicht mehr wegzudenken. "Mach nicht so ein trauriges Gesicht, Jo", bat Prinzessin Alina von Arnsberg den Mann, in dessen Armen sie lag. Joachim Corda bemühte sich um ein Lächeln und küßte sie zärtlich. "Entschuldige", sagte er. "Es ist unverzeihlich von mir, traurig auszusehen, während du bei mir bist." Sie richtete sich auf und sah ihn forschend an. "Du denkst, wir schaffen es nicht", sagte sie. Es war eine Feststellung, keine Frage. "Deine Eltern werden einer Heirat zwischen uns niemals zustimmen, das weißt du, Alina. Und du weißt auch, was es bedeutet, wenn wir uns ihnen widersetzen: Du wirst alles verlieren, was dein Leben bisher ausgemacht hat." "Nicht alles", entgegnete sie ruhig. "Einige Privilegien, das schon. Meinen Titel natürlich ? und vielleicht würde mich mein Vater weitgehend enterben und mir nur das hinterlassen, was mir vom Gesetz her zusteht. Aber ich finde nicht, daß ich damit alles verlieren würde, Jo. Es gibt Wichtigeres als Geld und Titel." "Ich meinte nicht nur Geld und Titel, Alina." Joachim nahm ihre Hand und drückte einen Kuß darauf.

Otros libros del autor