GESUNDE ERNÄHRUNG, TROTZDEM DICKE BEINE, DER ALLTAG MIT LIPÖDEM, SELBSTBEWUSTSEIN STÄRKEN, BEWEGUNG UND ERNÄHRUNGSTIPPS, VORBEUGUNG UND BEHANDLUNG, REITERHOSEN-PHÖNOMEN
ebook

GESUNDE ERNÄHRUNG, TROTZDEM DICKE BEINE, DER ALLTAG MIT LIPÖDEM, SELBSTBEWUSTSEIN STÄRKEN, BEWEGUNG UND ERNÄHRUNGSTIPPS, VORBEUGUNG UND BEHANDLUNG, REITERHOSEN-PHÖNOMEN

Editorial:
RAMONA GROHMANN
ISBN:
9783966109222
Formato:
Epublication content package
DRM
Si
$89.00 MXN
IVA incluido

Zunächst einmal möchte ich dich herzlich willkommen heißen und dir sagen, dass ich dir mit diesem E-Book etwas auf den Weg geben will. Dazu möchte ich mich innerhalb der folgenden Seiten auf ein ganz bestimmtes Thema beziehen. Eines, welches mir besonders am Herzen liegt: das Lipödem. Leidest du selbst darunter? Dann bist du hier genau richtig! Vielleicht kennst du auch einen Menschen, der sich aufgrund des Lipödems eingeschränkt fühlt und du möchtest ihm oder ihr helfen. Auch in diesem Fall bist du herzlich willkommen. Vorwiegend richtet sich das E-Book jedoch an Betroffene, denn sie leiden meist besonders. Wenn auch du dazu gehörst, dann ist es wichtig dir eines zu vergegenwärtigen: Du bist nicht allein. In Deutschland leidet jede zehnte Frau unter dem Lipödem. Jede hat ihre eigenen Strategien im Umgang mit dem "Problem" entwickelt und die meisten gehen mit diesem Thema eher in den Hintergrund. Sie fühlen sich anderen Frauen ohne Lipödem körperlich unterlegen, hätten auch gerne eine konventionelle Strandfigur und scheitern innerlich an den eigenen seelischen Zuständen. Aufgrund von Furcht vor verbalen Attacken bzw. der Ablehnung des männlichen und auch weiblichen Geschlechts aufgrund der Fettpolster im Bereich der Oberschenkel trauen sie sich nicht viel zu. Sie gehen stets vollständig bekleidet durch den Sommer ? und sei dieser auch noch so heiß. Auch ein Besuch des Stadtbades gestaltet sich schwierig und die Nacktheit leben sie lediglich vor sich selbst aus. Dahinter steckt ein System. Eine Struktur, die sie sich bereits innerhalb der Jugend angeeignet haben und die sie als "funktionierenden" Umgang mit dem Thema begreifen. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!