KINDERÄRZTIN DR. MARTENS 27 ? ARZTROMAN
ebook

KINDERÄRZTIN DR. MARTENS 27 ? ARZTROMAN

Editorial:
MARTIN KELTER VERLAG
ISBN:
9783740934705
Formato:
Epublication content package
DRM
Si
$49.00 MXN
IVA incluido

Als ihr Mann Rüdiger sie verlässt, bricht für Roxanne eine Welt zusammen. In ihrem Schmerz ist sie nahezu handlungsunfähig und vernachlässigt sich und ihre 8-jährige Tochter Jennifer. Da holt ihr Vater, Alfred Konrads, sie zu sich nach Hause und versucht, sie wieder aufzubauen. Jennifer vermisst ihren Vater und leidet sehr unter den neuen Verhältnissen, die sie sich nicht erklären kann... Der leise Glockenschlag der Standuhr auf dem Kamin drang in Celias Gedanken und erinnerte sie daran, daß sie sich noch immer nicht in ihrem Leben zurechtgefunden hatte. Den Verlust ihres Mannes Stefan hatte sie noch nicht überwunden. Er verunglückte vor zwei Jahren bei einem Testflug ? er war Pilot gewesen. Ja, sie könnte zufrieden sein, sie hatte ihre süße kleine Tochter Janine und ihre lieben Eltern. Seit Stefans Tod wohnten sie bei ihr in dem großen Haus, das er kurz vor dem Unglück in Ögela gekauft hatte. Sie wollte nie mehr heiraten, denn Stefan war ein wunderbarer Mann gewesen. Und Celia wußte, ein Bild, das uns in die Seele eingegraben wurde, schwindet nie mehr. Es hatte keinen Sinn, immer wieder die schöne Zeit der Vergangenheit heraufzubeschwören. Sie wollte dankbar sein für die drei Jahre, in denen sie unendlich glücklich war. Es gab auch entsetzliche Stunden der Angst, wenn Stefan neue noch wenig erprobte Maschinen testen mußte. Wie versteinert war sie gewesen, als Major Winkler persönlich ihr die Nachricht brachte, daß Stefan abgestürzt war. Nur ihren Eltern und der einjährigen Janine hatte sie es zu verdanken, daß sie heute noch lebte. Laß endlich das Grübeln, schalt sie sich. Für morgen hat sich Stefans Bruder Paul angemeldet. Sie hatte ihn nur einmal bei der Beerdigung gesehen ? und da erschrak sie so sehr, weil er ganz genau wie sein Bruder aussah. Er hatte ihr einmal eine Karte aus Rio de Janeiro geschickt und nach ihrem und Janines Befinden gefragt. Nur ab und zu hatte sie ihm ein paar Zeilen geschickt und ein paar Bilder von Janine beigelegt. Dachte sie deshalb heute wieder soviel an Stefan? Warum hatte sie Angst vor der Begegnung mit Paul? Er hatte in Rio eine große Reise-Agentur geleitet und wollte sich in Hannover etwas Ähnliches aufbauen.

Otros libros del autor