MAMI 2630 ? FAMILIENROMAN
ebook

MAMI 2630 ? FAMILIENROMAN

Editorial:
MARTIN KELTER VERLAG
ISBN:
9783740934309
Formato:
Epublication content package
DRM
Si
$49.00 MXN
IVA incluido

Seit über 40 Jahren ist Mami die erfolgreichste Mutter-Kind-Reihe auf dem deutschen Markt! Buchstäblich ein Qualitätssiegel der besonderen Art, denn diese wirklich einzigartige Romanreihe ist generell der Maßstab und einer der wichtigsten Wegbereiter für den modernen Familienroman geworden. Weit über 2.600 erschienene Mami-Romane zeugen von der Popularität dieser Reihe. Vanessa Michels hatte sich auf die breite Fensterbank gesetzt. Sie sah sich in ihrem neuen Zuhause um; zwei Jahre würde sie vermutlich die wortkarge Frau Ruge als Vermieterin haben. Es sollte ihr recht sein, wenn die Frau sie in Ruhe ließ, aber ganz so kurz angebunden musste sie auch nicht sein. Aber hier würde sie ihre Ruhe haben und gut arbeiten können. Ihr Zimmer war geräumig; es war alles da, was sie brauchte. Vanessa war nicht gewohnt, Ansprüche zu stellen, und es war Unsinn, dieses Zimmer mit dem Zimmer bei Dr. Steffen zu vergleichen. Und wenn sie an Dr. Steffen dachte, an das praktische Jahr, das sie bei ihm absolviert hatte, dachte sie unweigerlich auch an einen hochgewachsenen Mann, der mit seinen schwarzen Haaren und den grauen Augen einfach umwerfend aussah. Vanessa ärgerte sich. Sie war doch nun wirklich kein schwärmerischer Backfisch mehr. Es dauerte gar nicht mehr so lange, dann konnte sie sich Tierärztin nennen, und für Männer hatte sie in den folgenden Jahren überhaupt keine Zeit. Da musste sie an ihrer Karriere arbeiten. Außerdem verkehrte dieser Gutsbesitzer, der ihr einfach nicht aus dem Kopf ging, in Kreisen, die ihr verschlossen waren. Ärgerlich auf sich selbst sprang sie von der Fensterbank, warf aber noch einen Blick in den Garten. Alte Bäume standen auf sorgfältig bearbeiteten Beeten, Blumen, deren Namen sie nicht einmal kannte, blühten üppig. Aber ihr Blick flog zu dem Jungen hinunter. Er hockte neben einem Johannisbeerstrauch, aber er pflückte die Beeren nicht, die knallrot an den Zweigen hingen. Was er so interessiert musterte, konnte Vanessa nicht sehen. Ihr fiel nur auf, dass er keinen Blick zu seiner Großmutter warf, und die alte Dame schien sich auch nicht um ihn zu kümmern.

Otros libros del autor